Gemeinschaftstreffen in Bolivien

Unsere Welt befindet sich momentan in einer großen Krise. Dabei handelt es sich nicht um eine ökonomische Krise, sondern vor allem um eine Lebenskrise. Konsum und Individualismus, extremer Selbstzentrismus, Separation und Materialismus bestimmen im Allgemeinen den modernen Lebensstil.

Durch die zunehmende Globalisierung wird die Erde zerstört. Der Ökozid schreitet täglich unaufhörlich voran. Können wir ihn überhaupt noch aufhalten? Was kann der Einzelne oder Gruppen und Gemeinschaften noch tun, um eine notwendige Veränderungen zu bewirken? Wird ein wesentlicher Teil der Veränderung sein, dass wir Gemeinschaften gründen und darin lebend eine gemeinschaftsbezogene Lebensweise zwischen uns wieder herstellen, wie es auch bei den indigenen Völkern – beispielsweise bei den Queros in Südamerika – der Fall ist?

Für die Errichtung von Terra Universalis haben wir Samaipata/Bolivien einen idealen Ort vorgefunden, um ein ökologisches Dorf aufzubauen. Dort ist bereits eine freie Schule gegründet worden und Freunde haben dort die Transition-Townbewegung ins Leben gerufen. Außerdem gibt dort inzwischen auch eine Permakulturbewegung, sowie verschiedene spirituelle Seminarangebote.

Wir werden 2018 zunächst ein Meditations -und Heilzentrum aufbauen, in denen u.a. auch Heiler verschiedenster indigener Völker ihre natürlichen Heilmethoden weitergeben können. Außerdem werden wir eine kleine Gemeinschaft gründen, aus der dann die weiteren Initiativen für eine größere Dorfgründung von Terra Universalis hervorgehen kann.

Interessierte an diesem Projekt sind gerne willkommen. Wir brauchen für den Aufbau des Dorfes engagierte Menschen aus allen Bereichen, die uns tatkräftig unterstützen. Eine Genossenschaftsgründung in Bolivien ist für das Jahr 2018/19 vorgesehen.

Das nächste Terra Universalis – Treffen findet Ende September/Anfang Oktober 2017 in Samaipata/Bolivien statt.

 

Inhaltliches: Der Fokus soll auf der Bildung einer Gemeinschaft für Bolivien liegen.

Anmeldung und Informationen bei Uta Wittig, uta.wittig@t-online.de oder unter 0721 – 32 941 84